Steinberg-Krupp-Alzheimer-Forschungspreis

 

Dank der großzügigen Unterstützung von Frau Dr. Trude-Lotte Steinberg-Krupp verleiht die Hirnliga e.V. den mit 5.000,- € dotierten Steinberg-Krupp-Alzheimer-Forschungspreis zur Förderung junger Forscher/Innen.

 

Die Hirnliga e.V. sieht die Unterstützung und das Engagement von Frau Dr. Steinberg-Krupp als ein Vorbild für die Unterstützung der Alzheimer-Forschung in Deutschland.

.

Der Preis soll jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (Höchstalter 40 Jahre) aus dem deutschsprachigen Raum zugesprochen werden, die durch eine Veröffentlichung in den letzten zwei Jahren - z.B. ihrer Doktorarbeit, deren Ergebnisse in anerkannten, renommierten, wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert wurden - einen besonders wichtigen wissenschaftlichen Beitrag auf dem Gebiet der Alzheimer-Forschung geleistet haben.

 

———————————

Die PreisträgerInnen

 

2013
Michel Grothe, Rostock

 

„Longitudinal measures of cholinergic forebrain atrophy in the transition from healthy aging to Alzheimer’s disease”

“Atrophy of the Cholinergic Basal Forebrain Over the Adult Age Range and in Early Stages of Alzheimer’s Disease”

 

Mehr zum Preis

 

 

2011

Dr. Yvonne Eisele, Tübingen

 

"Prionen-ähnliche Aspekte der Alzheimer Pathologie"

 

Mehr zum Preis

 


2010

Dr. Virginie Rhein, Basel

 

"Amyloid-beta and tau synergistically impair the oxidative phosphorylation system in triple transgenic Alzheimer’s disease mice"

 

Mehr zum Preis

 

 

2009

Dr. Christine Bergmann, Mannheim

 

"Parallel inhibition of Alzheimer's disease b- and g- secretase activity by cholesterol depletion"

 

Mehr zum Preis


2007 und 2008

Dr. Anja Schneider, Göttingen

 

"Flotillin-Dependent Clustering of the Amyloid Precursor Protein Regulates Its Endocytosis and Amyloidogenic Processing in Neurons"

 

Mehr zum Preis

 

Dr. Lawrence Rajendran, Dresden

 

"Efficient Inhibition of the Alzheimer’s Disease b-Secretase by Membrane Targeting"

 

Mehr zum Preis

 

 

2006

Dr. Andreas Fellgiebel, Mainz

 

"Color-coded diffusion-tensor-imaging of posterior cingulated fiber tracts
in mild cognitive impairment"

 

Mehr zum Preis

 

 

2005

Dr. Uta Lipka, geb. Keil, Frankfurt

 

"Amyloid beta-induced Changes in Nitric Oxide Production and Mitochondrial Activity Lead to Apoptosis"

 

Mehr zum Preis

 

 

2004

Frau Dr. Anja Busse, Leipzig

 

“Mild cognitive impairment- Prevalence, incidence and outcome according to different diagnostic criteria”

Mehr zum Preis

 

 

2003

Dr. Heike Kölsch, Bonn

 

„Polymorphism in the cholesterol 24S-hydroxylase gene is associated with Alzheimer’s disease“

 

Mehr zum Preis

 

 

2002

Frau Dr. med. Christine Stadelmann,

 

„Activation of Caspase-3 in Single Neurons and Autophagic Granules of Granulovacuolar Degeneration in Alzheimer’s Disease“

 

Mehr zum Preis

 

 

2001

Frau Dr. med. Isabella Greeve, Hamburg

 

„The human DIMINUTO/DWARF1 homolog seladin-1 confers resistance to Alzheimer’s disease-associated neurodegeneration and oxidative stress“


Mehr zum Preis